Home Abenteuer Packliste Wandern: Das braucht ihr für eine Tagestour in den Bergen

Packliste Wandern: Das braucht ihr für eine Tagestour in den Bergen

Von Silvia
Packliste Wandern Tagestour Wald

Anzeige / In meinem Beitrag Wandern für Anfänger habe ich euch bereits ein paar wertvolle Tipps gegeben, was ihr bei euren ersten Wanderungen beachten solltet. Heute zeige ich euch, welche Ausrüstung bei einer Tagestour nicht fehlen darf. Viel Spaß beim Scrollen durch meine Packliste für’s Wandern.

Packliste Wandern: Der Rucksack für eine Tagestour

Für eine einfache Tagestour benutze ich gerne einen 30 Liter Rucksack. Darin haben auch noch eine leichte Jacke, die Kamera, Brotzeit und eine große Flasche Wasser Platz. Packt euren Rucksack so, dass ihr Dinge, die ihr nicht oft braucht, unten verstaut.

Zum Beispiel könnt ihr als erstes die Jacke hinein stopfen, darauf folgt dann das Erste-Hilfe-Set, die Brotzeit und ganz oben die Kamera. Achtet bei der Auswahl des Rucksacks darauf, dass ihr mindestens zwei Fächer habt, so könnt ihr eure Wertsachen davor bewahren, dass sie im Rucksack-Chaos untergehen.

Verschiedene Modelle, die robust genug für eine Wanderung sind und gleichzeitig genug Stauraum bieten, findet ihr bei Planet Sports.

Packliste Tagestour Aussicht Berge

So einen tollen Ausblick hatten wir bei einer einfachen Tagestour

Packliste Wandern: Die Schuhe für eine Tagestour

In meinem Artikel zum Thema Wandern für Anfänger habe ich bereits betont, dass die richtigen Wanderschuhe das Wichtigste bei eurer Bergtour sind. Achtet darauf, dass die Schuhe richtig sitzen und ihr einen sicheren Halt habt und dass sie sich gut schnüren lassen. Zusätzlich zu den Schuhen braucht ihr auch die richtigen Wandersocken.

Diese sollten dicker sein als normale Socken, um euch vor wunden Füßen zu bewahren. Gleichzeitig ist es natürlich im Sommer praktisch, wenn eure Füße nicht zu dick eingepackt sind, da ihr sonst ordentlich schwitzen werdet. Ich habe dafür mehrere Paar Wandersocken, je nachdem zu welcher Jahreszeit ich unterwegs bin. Für eine einfachen Tagestour reicht es, wenn ihr nur wenige, dafür aber qualitativ hochwertige Socken besitzt. Das klingt zwar banal, macht aber auf langen Touren viel aus. Solltet ihr gerne alleine unterwegs sein, seht euch gerne meinen Artikel zum Thema alleine wandern an.

Bergblick in der Ferne

Berge in der Ferne.

Packliste Wandern: Die Klamotten für eine Tagestour

Bei einer Wanderung im Frühling oder Sommer braucht ihr sowohl luftige Klamotten, als auch eine Jacke für die kühle Abendluft. Tagsüber werdet ihr in’s Schwitzen kommen und es wäre doch schade, wenn euer gelungener Wandertag dann abends abfriert. Ich empfehle deswegen eine einfache Form des Zwiebel-Prinzips: Zieht ein einfaches Top oder Shirt an und packt sowohl eine Fleece-Jacke, als auch eine Softshell-Jacke ein. Bei der Hose wählt ihr am besten eine Trekkinghose, bei der ihr die Beine abnehmen könnt. So seid ihr für alle möglichen Temperaturen gewappnet.

Vergesst dabei nicht, das Wetter im Blick zu haben. Braucht ihr statt der Softshell-Jacke eine Regenjacke, weil Schauer gemeldet sind? Hat es durchgehend 30 Grad und ihr braucht die Softshell-Jacke gar nicht, dafür aber eine Kopfbedeckung? Werft morgens nochmal einen Blick auf die Wetter-App, bevor ihr das Haus verlasst und überprüft nochmal euer Gepäck. Ihr findet eine bunte Auswahl an Outdoorbekleidung bei Planet Sports, falls ihr Inspirationen braucht.

Packliste Wandern Tagestour Panorama

Panorama-Blick vom Brauneck.

Packliste Wandern Tagestour: Ein Überblick

Das muss mit auf die Tagestour in den Bergen:

  • Tagesrucksack

  • Wanderschuhe

  • Wandersocken

  • Trekkinghose mit abnehmbaren Beinen

  • Sport-BH

  • Sport-Top oder Shirt

  • Sonnencreme

  • Sonnenbrille

  • Kopfbedeckung

  • leichte Fleece-Jacke

  • Softshell-Jacke (optional)

  • Lampe/Stirnlampe
  • Taschentücher

  • Insektenspray

  • Erste-Hilfe-Set

  • Müsliriegel

  • Brotzeit

  • Mind. 1,5 Liter Wasser

  • Kamera + Ersatzakku + Ersatz-SD

  • Handy + Navigationsapp

  • Geldbeutel

Aussicht Bergtour

Aussicht bei einer Bergtour.

Der Unterschied bei mehrtägigen Touren

Bei einer mehrtägigen Tour braucht ihr natürlich einen größeren Rucksack, um Wechselklamotten und das restliche Gepäck zu verstauen. Je nachdem, ob ihr auf einer Hütte übernachtet oder zeltet, benötigt ihr zusätzlich die entsprechende Campingausrüstung.

Da sich meine Packliste vor allem an Wanderanfänger richtet, solltet ihr erst einmal ein paar einfache Tagestouren gehen, bevor ihr euch an längere Wanderungen traut. Bei mehrtägigen Wanderungen wir die Liste schnell deutlich länger und der Rucksack schwerer.

Wald und Berge Packliste Wandern

Durch den Wald und hoch auf den Berg.

Packliste Wandern: Das ist anders im Winter

In meinem anderen Beitrag gebe ich euch bereits Tipps für das Wandern im Winter. Meine Packliste kann ich für Winterfans noch entsprechend ergänzen, denn zusätzlich zu den oben genannten Dingen benötigt ihr im Winter wärmere Kleidung. Darüber schreibe ich aber mehr in meinem Artikel Wandern im Winter.

Gras am Wegesrand

Gras und Bergblick am Brauneck.

Wie sieht eure Wander-Packliste für Tagestouren aus?

Ich habe euch gezeigt, was ich immer bei meinen Wanderungen dabei habe. Jetzt würde mich interessieren, wie es bei euch aussieht. Was nehmt ihr auf euren Tagestouren mit, was darf nicht fehlen und was lasst ihr lieber zu Hause?

*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Planet Sports. Ich habe dafür ein Honorar erhalten, dieses hat aber keinesfalls meine Meinung beeinflusst.*

Das könnte euch auch interessieren:

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu

6 Kommentare

angelique 2. Juli 2019 - 15:17

Hallo Silvia, ich habe gerne deinen Beitrag gelesen. Eine Ergäzung für dein Packliste hätte ich: Stirnlampe Sollte es auf der Hütte abends später werden ist eine Lampe sehr nützlich. Und noch viel wichtiger im Notfall ist sie auch sehr gut zu gebrauchen. lg angelique

Antworten
Silvia 6. Juli 2019 - 18:58

Hallo Angelique,
danke für die Ergänzung, die Stirnlampe ist mir wohl durch gerutscht. Habe sie mit aufgenommen. 🙂
Liebe Grüße
Silvia

Antworten
Apollonia 6. Juli 2019 - 9:40

Hallo 🙂 Ich habe in meinem Wanderrucksack immer einen Biwaksack, ein erste Hilfe Päckchen, eine Stirnlampe, eine kleine Sonnencreme, eine Ersatzbrille (wenn ich mal eine Kontaktlinse verliere bin ich blind…), ein paar Traubenzucker, ein Buff-Tuch und einen stabilen Verband für etwaige Knieprobleme. Das bleibt auch alles drin, dann muss ich mir nicht jedes Mal überlegen was ich einpacken soll. Ich würde auch empfehlen ein Wechsel T-shirt mitzunehmen, und auch im Sommer eine warme Jacke nicht daheim zu lassen – es kann immer was sein… Allerdings ist mir die Softshell Jacke zu schwer, ich nehme meine Primaloft Jacke mit. Dafür habe ich auf Tagestouren noch nie einen Wechselakku oder SD-Karte gebraucht, und den ganzen Geldbeutel lass ich auch zu Hause und nehm nur das Wichtigste daraus mit.
Ganz liebe Grüße,
Apollonia

Antworten
Silvia 6. Juli 2019 - 18:57

Hallo Apollonia,
cool zu sehen, was andere zum Wandern mitnehmen. Stimmt, Wechsel-Shirt habe ich ganz vergessen, das habe ich gleich in die Liste aufgenommen. 🙂 Ich benutze meinen Wanderrucksack auch für den Sport, so muss ich immer hin und her räumen, wenn wir wandern gehen. Mit einem eigenen Wanderrucksack ist es natürlich viel ordentlicher. Ich hatte erst neulich die Situation, dass der Akku meiner Sony schlapp gemacht hat, da war ich richtig froh drum, dass ich immer den Ersatzakku dabei habe.
Danke, dass du deinen Rucksack-Inhalt mit uns teilst, das zeigt wieder wie gleich und unterschiedlich das Gepäck doch sein kann. 🙂
Liebe Grüße
Silvia

Antworten
Denise 30. Januar 2020 - 7:58

Ich habe für meinen Mann und mich als kleines „extra“ Sitzunterlagen aus Softshell genaht. Die sind zum einen wasserabweisend und sorgen dafür daß es nicht zu kalt wird wenn man sich Mal auf eine klamme Bank oder den Boden setzt.
Ist jetzt kein muss, aber ich mag die Sitzunterlagen nicht mehr her missen. Gerade wenn es kühler und wie gesagt auch Mal nicht 100% trocken ist.
Sie lassen sich auch super verstauen, wiegen kaum was und nehmen wenig Platz weg.

Antworten
Silvia 31. Januar 2020 - 16:37

Liebe Denise,
das mit den Sitzunterlagen ist ein super Tipp, ich hatte selbst schon oft eine feuchte Hose weil es eben nicht ganz trocken war und irgendwann möchte man sich ja auch hinsetzen. Danke für den guten Tipp! 🙂
Liebe Grüße
Silvia

Antworten