Rucksack für Städtetrip: Sicherheit auf Reisen mit Pacsafe® *Werbung

Clip Rucksack für Städtereisen

Die nächste Städtereise steht an und egal ob es nach Prag, Barcelona oder Rom geht: Der richtige Rucksack für den Städtetrip ist unerlässlich. Darin haben alle Habseligkeiten während der Reise Platz, er soll bequem zu tragen sein und eure Wertsachen sollen vor allem sicher sein. Heute stelle ich euch einen Rucksack vor, auf den ich bei meinen Städtereisen nicht mehr verzichten möchte.

Fach für Dokumente
Dieses Fach wird durch ein Stahlnetz vor dem Aufschlitzen geschützt.

Ich habe für diesen Zweck den Pacsafe Vibe 28L ausführlich getestet. Seitdem benutze ich ihn fast täglich auf dem Weg in die Arbeit und nehme ihn natürlich auch auf Reisen mit. Dieser Rucksack war zum Beispiel in Prag, aber auch während der kompletten Reise durch Südkorea und Peking dabei. Ich zeige euch, worauf es bei der Wahl des Tagesrucksacks ankommt und ob der Pacsafe Vibe diese Kriterien erfüllt.

Was macht den perfekten Rucksack für Städtetrips aus?

Ich bin eigentlich so gut wie immer mit Rucksack unterwegs. Besonders bei Städtereisen bringe ich mein ganzes Gepäck kompakt unter und ich habe die Möglichkeit, zu jeder Zeit flexibel zu sein und muss keinen Trolley über Bordsteinkanten oder ein Kopfsteinpflaster ziehen. Im Hotel angekommen entleere ich den Inhalt und benutze den Rucksack einfach als Daypack weiter.

Früher habe ich gerne eine Umhängetasche getragen, wodurch ich aber regelmäßig starke einseitige Verspannungen im Nacken bekommen habe. Bei einem Rucksack ist das Gewicht gleichmäßig verteilt und ich habe alles sofort griffbereit. Außerdem muss ich keine zweite Tasche mitnehmen, sondern bin mit nur einem kompakten Gepäckstück bestens versorgt. Grundsätzlich muss ein Rucksack folgende Punkte für mich erfüllen, damit ich ihn für den Städtetrip verwende:

  • Die richtige Größe: Mein Gepäck sollte Platz haben, aber die Form sollte noch kompakt sein. Für mich sind 30 Liter eine ideale Größe, sodass der Rucksack auch als Daypack verwendet werden kann. Außerdem muss meine Kamera rein passen.

  • Stauraum: Damit nicht alles wild durcheinander fliegt sollte der Rucksack mehrere Fächer besitzen, wodurch ihr zum Beispiel euer Handy getrennt von der Brotzeit aufbewahren könnt.

  • Bequemer Halt: Wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin, meine Wasserflasche und die Kamera im Gepäck habe, dann sollte der Rucksack auch richtig bequem sitzen.

  • Gute Verarbeitung: Bei meinem letzten Tagesrucksack rissen die Träger nach kurzer Zeit ein. Das sollte natürlich nicht passieren, weswegen mir eine qualitativ hochwertige Verarbeitung wichtig ist.

  • Optik: Natürlich ist ein Rucksack nicht so schlank wie eine einfache Handtasche, trotzdem möchte ich ungern einen Wanderrucksack beim Städtetrip dabei haben. Optisch finde ich schlichte Rucksäcke ansprechend.

abnehmbarer Träger Pacsafe
Den Träger könnt ihr einfach öffnen und an einem Stuhl befestigen.

Rucksack für Städtetrip: Wie passt der Pacsafe Vibe 28L da rein?

Mit seinen 28 Litern Stauraum bietet dieser Rucksack genug Platz, um für eine mehrtägige Städtereise perfekt ausgestattet zu sein. Durch einige, teils versteckte Fächer bietet dieses Modell auch genug Stauraum für kleinere Gegenstände, wie Kugelschreiber oder Ladekabel. Solange ihr nicht viel Gewicht geladen habt, liegt der Rucksack auch bequem auf den Schultern, doch dazu später mehr.

RFID Safe Pacsafe
In diesem Fach sind eure Karten und Schlüssel sicher.

Rucksack für Städtetrip: Was kann der Pacsafe Vibe 28L?

Pacsafe wirbt damit, dass ihre Rucksäcke besonders diebstahlsicher sind. Dafür sind einige Extras verarbeitet, die gewöhnliche Modelle nicht besitzen und durch die euer Hab und Gut vor Taschendieben geschützt ist. Hier die wichtigsten Eigenschaften dieses Rucksackes:

  • Die Reißverschlüsse können durch Schlaufen gefädelt werden, wodurch sie vor Taschendieben sicher sind.

  • Ihr könnt die Träger abmachen und komplett verstauen, das ist ist vor allem praktisch, wenn ihr den Rucksack als Handgepäck mitnehmen wollt.

  • Seid ihr in einem Restaurant, kann der Träger auch einfach am Stuhlbein befestigt werden, sodass niemand den Rucksack heimlich klaut.

  • Die Front ist mit einem Stahlnetz versehen, wodurch der Stoff nicht aufgeschlitzt werden kann.

  • Für die Reißverschlüsse des Hauptfaches ist ein zusätzlicher Clip angebracht worden, wodurch diese doppelt gesichert werden.

  • Die Träger sind verstärkt, wodurch sie nicht einfach durchgeschnitten werden können.

  • Der Rucksack verfügt über ein verstecktes Fach, in dem eure Kreditkarten vor einem heimlichen Abscannen sicher sind.

  • Ihr könnt den Rucksack nicht nur von oben befüllen, sondern ihn rundherum öffnen und ihn wie einen Koffer packen. Das finde ich ziemlich praktisch.

Zusätzlich zu dieser Liste hat ein 15-Zoll-Laptop im Inneren Platz und durch einen seitlich angebrachten Griff lässt sich der Rucksack auch wie eine Aktentasche nehmen. Für eine volle Funktions-Liste schaut gerne mal bei Pacsafe vorbei.

Pacsafe Rucksack für Städtetrip
So sieht der Rucksack von innen aus

Wie gut funktionieren die Extras nach intensiver Nutzung?

Ich habe den Rucksack zwar nicht aufgeschlitzt, um das Stahlnetz zu testen, jedoch nehme ich ihn bei jeder Gelegenheit mit, um zu sehen, ob ihm die Abnutzung etwas anhaben kann. An die Clips habe ich mich mittlerweile gewöhnt, sodass ich die Reißverschlüsse jedes Mal sichere, wenn ich meine Tasche packe. Auch die funktionieren immer noch einwandfrei und auch sämtliche Nähte halten. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Verarbeitung und auch der Funktionalität.

Rucksack für Städtetrip schlaufe
Durch diese Schlaufe kann der Reißverschluss nicht heimlich geöffnet werden.

Rucksack für Städtetrip: Das kann noch verbessert werden

Ich finde diesen Rucksack super und kann ihn euch ehrlich empfehlen. Allein das Gefühl von Sicherheit sorgt für zusätzliche Leichtigkeit beim Reisen und das genieße ich tatsächlich sehr. Trotzdem gibt es die ein oder andere Kleinigkeit, die mich manchmal nervt:

  • Die Reißverschlüsse des Hauptfaches müssen immer im Clip befestigt werden, da das Metall sonst ständig beim Gehen klimpert.

  • Die Träger könnten an den Schultern noch etwas besser gepolstert sein. Bei leichtem Gepäck ist das kein Problem, wenn ich aber schwer bepackt länger unterwegs bin, sind sie nicht mehr ganz so bequem. Hier muss ich erwähnen, dass ich das letzte Mal fast 13 Kilo rum geschleppt hatte. Normalerweise habe ich deutlich weniger dabei.

Rucksack von hinten ohne Träger
Der Rucksack von hinten. Die Träger werden hinter dem Polster verstaut.

Über dieses Modell und das Unternehmen Pacsafe

Dieses Modell gibt es für knapp 130 $ (entspricht in etwa 117 €), was zwar nicht unbedingt günstig ist, die ganzen Sicherheitsmechanismen rechtfertigen den Preis meiner Meinung nach. Den Rucksack könnt ihr ganz bequem online bestellen, außerdem gibt es noch eine Version mit 40 Liter Fassungsvermögen, falls ihr mehr Platz benötigt.

Das Unternehmen setzt sich auch für den Schutz der Meeresschildkröten ein. So könnt ihr das Tier nicht nur auf dem Logo der Firma finden, auf der Website seht ihr auch die wohltätigen Projekte, die von Pacsafe unterstützt werden. Es gibt auch Modelle, die aus recyceltem Plastik hergestellt wurden.

Clip Rucksack für Städtereisen
Die Reißverschlüsse werden an diesem Clip gesichert

Rucksack für Städtetrip: Mein Fazit

Ich finde den Pacsafe Vibe 28L nicht nur für Städtereisen sehr praktisch, mittlerweile habe ich mich auch an die ganzen kleinen Extras gewohnt und bin auf vollen Plätzen etwas entspannter unterwegs. Mit knapp 130 $ (entspricht in etwa 117 €) ist dieser Rucksack kein Schnäppchen, durch die vielen Funktionen und die gute Verarbeitung finde ich den Preis aber auch gerechtfertigt.

Offenlegung: Für diesen Test habe ich das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, das hat meine Meinung nicht beeinträchtigt.

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

*

Ich stimme zu