Giesinger Bräu: Zu Gast bei der sympathischsten Brauerei Münchens

Giesinger Bräu Brauerei München

Werbung

Schon einmal vom Giesinger Bräu gehört? Vielen Münchnern ist dieses Bier zwar ein Begriff, doch habt ihr auch schon einmal den Stehausschank direkt in der Brauerei besucht? Ich bin eingeladen worden, um mir im Rahmen eines Bloggerevents selbst ein Bild davon zu machen und teile meine Eindrücke gerne mit euch. An diesem Abend habe ich viel über die Geschichte der Brauerei gelernt, aufgepeppte bayerische Schmankerl probiert und natürlich verschiedenste Sorten Bier getrunken. Wieso das Giesinger Bräu meiner Meinung nach die Coolste Brauerei in München ist, das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Von ganz klein nach bis ganz groß

Wie die Münchner bereits wissen, stammt der Name des Giesinger Bräu vom Münchner Stadtviertel Giesing. Früher als Arbeiterviertel bekannt, regieren nun kleine Künstlerateliers und ein kleines Fußballstadion, in dem Regionalspiele emotional ausgetragen werden. Mitten in diesem Stadtteil steht die Brauerei, betrieben von Steffen Marx und seinem Team.

Doch die Brauerei ist noch jung. So sammelte Steffen erste Bierbrau-Erfahrung in einer Garage in Untergiesing. Nach etlichen Brau-Experimenten wurde 2006 das Giesinger Bräu gegründet. Steffen probierte die ungewöhnlichsten Biersorten aus, fand heraus, was am besten lief und konnte seine Brauerei wachsen lassen. Mittlerweile gibt es neben Hellem und Weißbier auch eine breite Auswahl an tollem Craft Beer, das ihr probieren solltet! Das Bier ist in etlichen Läden und natürlich direkt bei der Brauerei vor Ort erhältlich. Momentan wird im Münchner Norden das zweite Werk gebaut, die Brauerei wächst also ordentlich, um uns noch viele Jahre mit Bier zu versorgen.

Vorspeisen und Giesinger Mitarbeiter
Hier werden die Vorspeisen serviert.

Schmankerl im Stehausschank vom Giesinger Bräu

An was denkt ihr, wenn ihr das Wort “Stehausschank” hört? An eine grindige Location, an der ein paar Bierdimpfl stehen und in ihr Glas murmeln? Der Stehausschank im Giesinger Bräu ist richtig schick eingerichtet und vereint bayerische Gemütlichkeit mit moderner Einrichtung. Ungezwungen mampft ihr eine Bratwurst, während ihr nebenbei ein kühles Bier schlürft. Das coole am Stehausschank ist auch, dass ihr hier (anders als im Restaurant) nicht reservieren müsst. Das wurde von Steffen extra so geplant, um ein ungezwungenes Beisammensein zu ermöglichen. Also genau das, was Biertrinken eigentlich schon immer ausgemacht hat.

Bratwurst mit Currysoße
Bratwurst mit Currysoße

Kulinarische Vielfalt im Giesinger Bräu

Taktisch klug beginnen wir unseren Abend direkt mit dem Essen. Ich bin eh ausgehungert und freue mich, dass es gleich zu Beginn etwas gibt und ich nicht den halben Abend warten muss. Das Essen kann sich echt sehen lassen: Als Vorspeise gibt es Ochsenfetzen mit Meerrettich und Ziegenfrischkäse auf Antipasti-Pilzen. Dazu natürlich Brot und Brezen. Als Hauptgang gab es für uns eine Bratwurst in würziger Soße und Kartoffelapalten. Das Dessert bestand aus einer Schokocreme mit Altbier, Minze und Erdbeeren – Oh ja, das war richtig gut.

Natürlich gibt es noch eine Karte, von der ihr Gerichte frei wählen könnt. Wir konnten uns durch oben genanntes Menü ein Bild von der Küche machen ich fand die Auswahl und den Geschmack sehr gut. Auch sehr schlau geplant, den Abend mit dem Essen zu beginnen 🙂

Bayerische Schmankerl mit Bier
Bayerische Schmankerl neu erfunden.

Bierige Köstlichkeiten im Giesinger Bräu

Jetzt kommen wir zum Wesentlichen! Das Bier spielt natürlich die zentrale Rolle im Giesinger Bräu. Zwischen stolzen 15 Sorten könnt ihr auswählen, daneben gibt es noch ein paar weitere Biere von befreundeten Brauereien. So viel kann ich beim besten Willen an einem Abend nicht trinken. Ich habe aber ganz klassisch das Helle (das ich zwar schon kannte, schadet aber nicht), ein Red Ale, das Sternhagel und ein Lemondrop Triple probiert. Das klingt jetzt nach ganz schön viel, ich hatte aber meinen Freund Thomas zur Unterstützung dabei, da ging das alles schneller weg. 🙂

Bestes Bier in der coolsten Brauerei Münchens
Bestes Bier in der coolsten Brauerei Münchens

Ein besonderes Highlight war für mich der Eisbock. Hierbei wird ein Märzen für 72 Stunden tiefgefroren, so lange bis das Wasser komplett gefroren ist und sich vom Alkohol trennt. Übrig bleibt eine Bieressenz, die dann aus der Karaffe tropft und verteilt werden kann. Schmeckt fast wie ein Likör, allerdings nicht so übertrieben süß. Ich fand es interessant, beim Abtropfen zuzusehen und der Geschmack war auch etwas Besonderes, was ich so bisher noch nicht hatte und auch nicht kannte.

Eisbock im Giesinger Bräu
Beim Eisbock bleibt oben das Eis im Behälter und unten tropft die Essenz heraus.

Brauereiführung durch das Giesinger Bräu

Die Krönung des Abends bildete ein Rundgang durch die Brauerei, dem Herzstück des Gebäudes. Das war für mich meine erste Brauereiführung und ich fand es richtig spannend, was Steffen zu erzählen hatte. Wir durften am Hopfen riechen und einen Blick in die großen Kessel werfen, in denen eine Offengärung statt fand.

Geschäftsführer vom Giesinger Bräu Steffen Marx
Geschäftsführer vom Giesinger Bräu: Steffen Marx

Ziemlich spannend fand ich die Erklärungen zu den Brauvorgängen und wie das Bier abgefüllt wird und schließlich seinen Weg zum Kunden findet. Seine Erklärungen haben wieder gezeigt, dass Bierbrauen eine Kunst für sich ist, bei der man viel beachten muss.

Brauereiführung in München
So sieht’s aus in der Brauerei. Da ist das Bier drin.

Was ich euch beim Giesinger Bräu empfehlen kann

Wenn ihr auch auf Bier steht, dann macht auf jeden Fall auch einmal eine Brauereiführung. Hier konnte ich einiges lernen und ich fand es schön, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Ich fand den Abend im Giesinger Bräu richtig toll und vor allem auch Steffen und seine Mitarbeiter total sympathisch und witzig. Wenn ihr gerne Biere ausprobiert, dann kommt hierher, macht es euch gemütlich und probiert euch durch die Karte. Ich bin immer großer Fan davon, lokale Geschäfte zu unterstützen und wo könntet ihr Bier noch frischer bekommen, als direkt aus der Brauerei?

Besonders die ausgefallenen Ideen zu verschiedenen Biersorten, die freundliche und witzige Art von Steffen und das ganze Herzblut, das überall drin steckt, machen diese Brauerei für mich zur coolsten Brauerei in München. Hier versteht jemand, wie er auch junge Leute anspricht und wie gutes Bier geht.

Ihr wollt noch mehr Eindrücke über das Giesinger Bräu von meinen Blogger-Kolleginnen und -Kollegen? Dann schaut euch gerne mal diese Beiträge an:

  • Sehr schöne Bilder, eine Menge Eindrücke und Hintergründe der Brauerei gibt’s bei Katja’s WellspaPortal.
  • Habt ihr Lust auf ein Altbier-Mousse bekommen? Das Rezept mit Anleitung findet ihr bei CookTaste.
  • Auch bei Cooktaste teilen Carmen und Franz ihre Eindrücke des Abends.
Bodenmosaik im Giesinger Bräu
Bodenmosaik in der Brauerei.

*Ich durfte einen Abend beim Bloggerevent im Giesinger Bräu in München teilnehmen und konnte dort Gerichte und Bier probieren und an der Brauereiführung teilnehmen. Meine Meinung dazu bleibt aber dadurch unverändert.*

Das könnte auch interessant sein:

6 Kommentare bei „Giesinger Bräu: Zu Gast bei der sympathischsten Brauerei Münchens“

  1. Sehr spannend. Ich war schon mal bei einem Winzer, wie Bier entsteht hab ich allerdings noch nie gesehen…den Eisbock würde ich wirklich gerne testen – hab davon noch nie gehört..In München war ich bisher nur am flughafen. Aber hier hab ich jetzt schon einiges, was ich gerne sehen würde.

    1. Bei einem Winzer war ich bisher noch nicht 😀 Vielleicht lohnt sich ja für dich wirklich mal ein Besuch in München. Es gibt echt einige coole Fleckchen, die schön anzuschauen sind und viiiieeeel gutes Essen. 🙂
      LG Silvia

  2. Liebe Silvia,
    wie schön, dass es dir im Giesinger Bräu gefallen hat.
    Ich denke, der Abend war ein voller Erfolg und alle hatten ihren Spaß.
    Vorallem waren alle begeistert, wenn ich mir so anschaue, was über den Abend geschrieben wird.

    Liebe Grüße, Katja

    1. Liebe Katja,
      da hast du absolut Recht! Der Abend war richtig schön und fand es vor allem cool, mehr über die Brauerei zu erfahren, von der man ja meistens nur das Bier kennt, jedoch nicht, was dahinter steckt.
      Vielen lieben Dank für die Organisation und dass ich dabei sein durfte! 🙂
      Liebe Grüße
      Silvia

  3. Hallo Silvia,
    interessanter Bericht! Obwohl ich schon seit vielen Jahren ganz in der Nähe wohne, war ich noch nie da. Muss ich unbedingt mal nachholen. Vom Geschmack bevorzuge ich als Ur-Münchner zwar dann doch ein Augustiner. Aber die Entwicklung des Giesinger finde ich genial. Ich habe schon Wetten mit mir abgeschlossen, wann die Jungs es das erste mal auf die Wiesn (also das Oktoberfest) schaffen.
    Liebe Grüße
    Günter

    1. Hallo Günter,
      Augustiner mag ich auch sehr gerne, aber besonders die ausgefallenen Sorten des Giesinger Bräu fand ich sehr gut. Die sind nicht so sehr bitter, wie ich das von anderen Craft-Beer-Sorten kenne, sondern schmecken gut und sind mal was Besonderes. Wenn du mal Zeit hast, schau doch mal vorbei, ich fands richtig cool dort! 🙂
      Auf das mit der Wiesn warte ich auch 😉
      Liebe Grüße
      Silvia

Schreibe einen Kommentar

*

Ich stimme zu