Home München Fotospots München: Die 17 besten Fotolocations + Geheimtipps

Fotospots München: Die 17 besten Fotolocations + Geheimtipps

Von Silvia
Monopteros in München

Heute nehme ich euch mit auf eine kleine Fotoreise. Und zwar geht es zu den (meiner Meinung nach) schönsten Fotolocations in München. Neben einigen Klassikern, die ihr auch schon mal gesehen oder zumindest davon gelesen habt, zeige ich euch noch den einen oder anderen Geheimtipp. Wenn ihr scharf auf Street Art in München seid, habe ich hier einige bunte Fotospots gesammelt.

Fotospots München: Das Siegestor

Den ersten Klassiker unter den Fotolocations in München habe ich gleich parat: Das Siegestor.

Während eine Inschrift an der Nordseite des Siegestores an das Ende der Befreiungskriege im Jahr 1815 erinnert, wurde noch ein weiterer Spruch angebracht: “Dem Sieg geweiht, vom Krieg zerstört, zum Frieden mahnend”. Wie diese Phrase schon vermuten lässt, wurde das Siegestor während des zweiten Weltkrieges stark beschädigt, danach wieder aufgebaut und seitdem ist dieser Spruch dort zu lesen. Das Siegestor bietet eine tolle Möglichkeit, um Fotos aus allen Richtungen zu schießen.

Siegestor Fotospots münchen

Das Siegestor in der Leopoldstraße

Fotospots München: Der Odeonsplatz & die Leopoldstraße

Entlang der Leopoldstraße finden wir immer wieder tolle Gebäude und Monumente, die ein Foto wert sind. Hier seht ihr im Hintergrund den beliebten Odeonsplatz (der angeschnittene Platz neben dem gelben Gebäude), während Ludwig der I. auf seinem Reiterdenkmal thront. Meiner Meinung nach auch ein tolles Motiv, um mit der Perspektive zu spielen.

Odeonsplatz München

Entlang der Leopoldstraße in der Nähe des Königsplatzes gibt es einige tolle Ecken.

Fotolocations in München: Der Englische Garten

Im Englischen Garten findet man so ziemlich alles, was man sich in einem Park wünschen würde: Wasser, Liegewiesen, Wirtshäuser, Bäume und sogar Surfer. Meistens ist es hier in den warmen Sommermonaten so voll, dass man sich mit dem Rad kaum mehr durch manövrieren kann. Gleichzeitig gibt es aber doch den einen oder anderen Winkel, in dem man durchatmen kann. Im nördlichen Teil des englischen Gartens gibt es diesen Mini-Wasserfall mit bemoosten Felsen. Auch hier ist man natürlich nicht alleine, aber immerhin kann man sich mit Blick auf das Wasser für einen Moment verlieren.

Englischer Garten in München

Natur Pur im englischen Garten.

Fotospots München: Das Monopteros im englischen Garten

Ein Klassiker ist wohl das Monopteros im Englischen Garten. Dieser griechische Tempel liegt auf einem kleinen Hügel und ist bei den Besuchern besonders beliebt. Im Sommer könnt ihr hier den Ausblick vom Monopteros aus bei wohligen Temperaturen genießen. Alternativ gibt der Tempel auch ein tolles Fotomotiv her. Der einzige Nachteil: Auch andere Besucher haben mitbekommen, dass es sich hier aushalten lässt. Wenn ihr trotzdem ein Bild ohne (oder mit nur wenigen) anderen Menschen schießen möchtet, dann solltet ihr früh dran sein. Am Vormittag ist noch relativ wenig los, aber sobald der Feierabend ruft, wird es hier oft sehr sehr voll.

Monopteros in München

Zwar oft voll mit Menschen aber eine tolle Kulisse: Das Monopteros im englischen Garten.

Fotospots München: Das Sendlinger Tor

Ein Fotomotiv mitten in der Stadt: Das Sendlinger Tor gibt mit den Backsteinen eine gute Kulisse her, um ein paar Portraits zu schießen. Im Sommer ist die Fassade zum großen Teil mit Efeu überwuchert, was den lässigen Look unterstreicht. Klar, ist hier immer richtig viel los, aber vor allem wenn ihr einen tollen Hintergrund für Portraits sucht, müsst ihr nicht weit fahren.

Sendlinger Tor Fotospots München

Das Sendlinger Tor ist auch eine schönse Kulisse

Fotospots München: Die St. Lukas-Kirche am Mariannenplatz

Am Mariannenplatz, gleich an der Isar findet ihr die St. Lukas Kirche. Klar gibt es noch eine ganze Reihe anderer Kirchen in der Stadt, die ein Foto wert sind, aber bei dieser hier finde ich die Backstein-Fassade und die Dächer besonders beeindruckend. Hier könnt ihr entweder eine Nahaufnahme (so wie ich) machen oder das Gebäude von der anderen Seite der Isar aus fotografieren.

St Lukas Kirche in München

Die St. Lukas-Kirche ist mit der Backstein-Fassade eine tolle Fotokulisse

Fotolocations München: Die Isar

Natürlich darf ein Fotomotiv nicht fehlen: Die gute alte Isar. Egal wo ich in München unterwegs bin, wenn ich an der Isar vorbei komme, muss ich eigentlich fast immer ein Foto machen. Hier bin ich gerade an der St. Lukas Kirche vorbei und müsste auf der Mariannenbrücke stehen, um dieses Foto zu schießen. Noch schöner wird die Kulisse nur abwärts der Isar, wenn ihr schon Richtung Fraunhoferbrücke unterwegs seid. Am besten probiert ihr es einfach mal aus, an welcher Brücke für euch der perfekte Fotospot für die Isar liegt.

Isar

Die Isar liefert auch immer ein gutes Bild

Fotospots München: Der Friedensengel

Noch ein Klassiker, aber gleichzeitig auch mit einer Überraschung im Schlepptau kann der Friedensengel angesehen werden. Die goldene Statue blickt über München und erinnert an den Frieden nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71.

Meistens sieht man Fotos, die von vorne geschossen wurden. Das finde ich aber etwas unpraktisch, da man richtig nah rangehen muss, um das komplette Denkmal ablichten zu können. Möchte man weiter weg gehen, müsste man sich mitten auf die Straße stellen und das ist mir zu gefährlich. Hinter der Statue gibt es eine Grünfläche, von hier aus habe ich dieses Foto geschossen.

Friedensengel

Der Friedensengel ist ein imposantes Monument in München.

Das spannende am Friedensengel ist, dass er an der Oberfläche den gewohnten münchner Glanz wieder spiegelt. Unter dem Engel gibt es jedoch eine Passage, die voll mit Graffiti ist. In meinem Artikel zu Street Art in München habe ich die Passage auch schon aufgelistet. Wenn ihr noch mehr über Street Art Spots in München erfahren wollt, dann schaut doch mal vorbei.

Fotospots in München - Friedensengel Passage

Fotolocations München: Der Rosengarten im Westpark

Wenn ihr auf Fotojagd durch München streift, dann vergesst den Westpark nicht! Dieser Park hat so viele schöne Ecken und gibt einiges zu Sehen her. Am besten erkundet sich der Westpark per Rad oder auch zu Fuß, erreichen könnt ihr in unproblematisch mit der Ubahn (Linie U6).

Vor allem im Frühjahr ist der Rosengarten im Westpark ein toller Ort um Fotos zu schießen. Hier findet ihr wunderschön angelegte Rosenbeete in allen möglichen Farben. Perfekt, für einen Spaziergang und für Blumen-Liebhaber!

Rosengarten im Westpark

Der Rosengarten im Westpark

Fotospots München: Der China- und Japan-Garten im Westpark

Auch ein richtig toller Ort ist der China- und Japan-Garten im Westpark. Kaum zu glauben, dass mitten in München ein Stückchen Asien zu sehen ist. In dieser Gartenanlage findet ihr eine nepalesische Pagode und eine thailändische Sala mit Buddha-Statue. Aus Lautsprechern tönt asiatisch angehauchte Musik, die zum Träumen einlädt. Ich finde den Japangarten wunderbar, um ein paar Fotos mit vieeel Wasser zu schießen. Außerdem mag ich den Effekt, etwas „Fremdes“ an so nahe gelegenen Orten zu fotografieren.

Der japanische Garten im Westpark

Der japanische Garten im Westpark ist eine ganz besondere Location

Fotolocations München: Der Marienplatz

Klar, was darf in München nicht fehlen? Der Marienplatz natürlich. Hier gibt es nicht nur mehr Touris, als man zählen kann, sondern auch das neue Rathaus, das immer wieder ein beliebtes Motiv ist. Ich selbst habe sicher auch schon eine Menge Bilder davon geschossen und habe immer wieder Lust drauf.

Marienplatz

Der Marienplatz ist wirklich ein Klassiker in München.

Fotolocations München: Die Endlose Treppe

Nicht so weitläufig und auch nicht ganz so bekannt ist die Endlose Treppe. Diese findet ihr im Innenhof der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Die Treppe wurde 2004 als Designobjekt aufgebaut und kann seitdem bewundert werden. Einen einzigen Wehrmutstropfen gibt es: Das Betreten ist verboten. Solltet ihr vorbei schauen wollen, findet ihr das Kunstwerk in der Ganghofer Straße 29.

Fotospots München: Das Olympische Dorf

Im Nod-Westen von München, gleich neben dem Olympiapark gelegen findet ihr das olympische Dorf. Hier stehen kleine Häuschen aneinander gereiht, die größtenteils an Studenten vermietet werden. Der uniforme Look dieser Häuser in Kombination mit den bunten Fassaden gibt einen tollen Spielplatz für kreative Ideen. Wenn ihr hier fertig seid, könnt ihr ganz in Ruhe in den Olympiapark schlendern und dort ein Picknick genießen.

Das Olympische Dorf

Viele bunte Häuschen gibt es im olympischen Dorf zu bestaunen.

Fotospots München: Der alte Viehhof

Der alte Viehhof ist bekannt als Party-location und für seine Vielfalt an Street Art – Auch hierzu gibt es mehr in meinem Artikel über Street Art in München.

Bekannt ist der Viehhof vor allem für den Bahnwärter Thiel, einer Bar der etwas anderen Art und im Winter findet ihr hier den Märchenbazar, bei dem es richtig guten Kaiserschmarrn gibt!

Wer Lust hat, mal in einer alten und leicht schmutzigen Umgebung, voll mit Graffiti Fotos zu machen, ist hier richtig.

Bunte Container im alten Viehhof

Bunte Container im alten Viehhof

Fotospots München: Das Werksviertel

Das Werksviertel wurde in den letzten Jahren renoviert und wo sich davor alte Schlager-Schuppen aneinander gereiht hat, tummeln sich jetzt hippe Cafés und (überteuerte) Bars und Restaurants. Im Container-Kollektiv bewundert ihr buntes Graffiti, das sich auch wunderbar ablichten lässt. Ich persönlich finde es ja schade, dass dieses Viertel etwas über-hipp und teuer hergerichtet wurde, anstatt es einfach etwas abgeranzt zu lassen. Trotzdem geben die bunten Container ein schönes Bild ab, das sich wunderbar einfangen lässt.

Werksviertel Fotolspots München

Das Werksviertel hält einige bunte Ecken für euch bereit.

 

Fotolocations München: Der verlassene Bahnhof

Meine abenteuerlichste und auch eine leicht unheimliche Entdeckung war der verlassene Bahnhof am Olympiapark. Ihr findet hier nur noch die letzten Mauern und das Gleisbett, das mittlerweile ordentlich zugewuchert worden ist. Im unteren Bereich gibt es wieder jede Menge Street Art, allerdings habe ich mich nicht nahe genug heran getraut, weil ich mir nicht sicher war, ob ich auch wirklich alleine bin. Ein bisschen abgelegen liegt dieses Bahnhofsgebäude dann doch. Ihr könnt den verlassenen Bahnhof mit dem Auto von einem Parkplatz in der Riesstraße aus erreichen. Ansonsten gehen auch Bus (Haltestelle: Gärtnerstraße) oder Ubahn (Haltestelle: Georg-Brauchle-Ring).

verlassener Bahnhof Olympiapark

verlassener Bahnhof Street Art

verlassener Bahnhof Gleisbett in München

Die wichtigsten Fragen:

Wo finde ich die besten Fotospots in München?

Die schönsten Fotospots in München verteilen sich quer durch die Innenstadt und auch in den äußeren Vierteln gibt es tolle Orte zum Fotografieren. Die Innenstadt, der englische Garten, der Olympiapark und der Westpark bieten tolle Fotolocations.

Wie kann ich die Fotospots in München erreichen?

Am besten erreichst Du die Fotospots mit der Ubahn oder der Tram. Wer sportlich ist, kann auch das Fahrrad nehmen. Viele der Fotospots liegen nahe beieinander, weswegen ihr auch einen ausgedehnten Spaziergang machen könnt.

Was erwartet mich bei den schönsten Fotospots in München?

Gebäude mit toller Kulisse, grüne Parks oder bunte Blütenmeere: Münchens Fotospots sind vielfältig und je nach Geschmack gibt es unterschiedliche Locations zu entdecken.

Sind die Fotospots in München frei zugänglich?

Die besten Fotolocations in München kannst Du ohne Probleme erreichen. Da es sich dabei um öffentliche Plätze handelt, musst Du auch nicht auf Öffnungszeiten achten und kannst diese Orte dann besuchen, wenn Du Lust hast oder wenn das Licht am besten ist.

Zu guter Letzt

Mit meiner Sammlung an Fotolocations in München wollte ich euch ein paar Orte zeigen, die man immer mal wieder anschauen kann. Daneben habe ich auch ein paar Geheimtipps ausgesucht. Beim verlassenen Bahnhof und der endlosen Treppe war ich jedes Mal, wenn ich dort war, alleine. Man kann also auch den einen oder anderen Ort mitten in der Stadt finden, an dem man durchatmen kann.

Ihr kennt noch ein paar Fotospots in München oder gar wahre Geheimtipps? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Das könnte auch interessant sein:

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

*

Ich stimme zu

7 Kommentare

Rosi Strasser 13. August 2018 - 8:16

Jetzt lebe ich schon so lange in der Nähe von München und kenne immer noch so wenig. Danke für Deine Tipps, da werde demnächst gleich mal mit meiner Kamera losziehen??

Antworten
Jasmin 22. August 2018 - 14:43

Liebe SIlvia,

da bekomme ich richtig Heimweh nach München. Tolle Bilder und grandiose Tipps. Den Viehhof fand ich immer toll, insbesondere das Open Air Kino dort! Bei meinem nächsten Deutschland Besuch in der Weihnachtszeit komme ich auf jeden Fall vorbei und ich hoffe, wir können uns dann mal auf einen Kaffee treffen.

Deinen Blog finde ich toll!

Jasmin

Antworten
Silvia 22. August 2018 - 21:15

Hallo Jasmin!
Freut mich total, dass dir der Beitrag gefällt! 🙂 Ich finde den Viehhof auch magisch. Wenn du eh zur Weihnachtszeit da bist, könnten wir auch dort auf den Weihnachtsmarkt gehen, da gibt es ganz frischen Kaiserschmarrn 😉
Liebe Grüße,
Silvia

Antworten
Jasmin 5. September 2018 - 12:51

Das klingt perfekt. Viehhof, Glühwein, Kaiserschmarrn – was will man mehr? Und dann können wir mal ausgiebig quatschen!

Antworten
Silvia 28. September 2018 - 16:52

Aber Hallo, das ist ein guter Plan!! 🙂

Antworten
pixel78.de | Fotografieblog aus München 29. Oktober 2018 - 14:52

Hi Silvia, toller Artikel!

Antworten
Silvia 31. Oktober 2018 - 22:13

Danke! 🙂

Antworten